Chronik

10.01.1989

Vereinsgründung

Gründungsmittglieder:

  • Superintendent Klaus Gillert
  • Pfarrer Günther Graßmann
  • Krankenhauspädagoge Hartmut Bendisch (verst. 12.09.2004)
  • Frau Dr. Annette Koch

 

01.03.1989

1. Große Informationsveranstaltung

Die Hospizidee und das Hospizmodell Steele e.V. werden vorgestellt

Verwirklicht werden sollen:

  • Ein ambulanter Betreuungsdienst
  • Eine schmerztherapeutische Beratungsstelle
  • Ein stationäres Hospiz

 

01.12.1989

Beginn der Hospizarbeit

Eine Krankenschwester aus dem Lutherkrankenhaus wird dem Hospiz zur Verfügung gestellt. Es entsteht ein ambulanter Hospizdienst.

Anzahl der Ehrenamtlichen: 12

 

1991 – 1993

Modellprojekt der Deutschen Krebshilfe

 

1991

Aufbau des Psychosozialen Dienstes

 

1992

Erster Trauergesprächskreis für Hinterbliebene

Anzahl der Ehrenamtlichen: 20

 

23.11.1993

1. Symposium im Saalbau Essen

„Krebsleiden im Terminalen Stadium – was können wir tun?“

Ab diesem Zeitpunkt alle 2 Jahre Symposien zur Hospizarbeit, Trauerarbeit und Palliativmedizin in Zusammenarbeit aller Essener Hospizinitiativen.

Planung eines stationären Hospizes.

 

13.10.1994

Spatenstich für das stationäre Hospiz durch Oberbürgermeisterin Annette Jäger.

 

27.10.1995

Richtfest unter Beteiligung von Prof. Dr. Berthold Beitz.

 

17.12.1995

Gala-Abend im Saalbau Essen zu Gunsten des Hospiz Essen Steele

Mitwirkende: Sängerinnen und Sänger des „Aalto Theater“ Essen sowie
des „Musiktheater im Revier“ Gelsenkirchen

 

28.06.1996

Einweihung des stationären Hospizes in Anwesenheit von Ministerpräsident Johannes Rau, Professor Oppenheim und Professor Berthold Beitz.

 

1996

Das Jahr vieler Benefizveranstaltungen im Aalto-Theater mit Gräfin Gloria von Thurn und Taxis, Christian Zimmermann und dem Lions Club.

Anzahl der Ehrenamtlichen: 37


1998

Frau Christina Rau besucht das Hospiz Essen Steele

 

Mai 1999

Gründung der Hospiz Essen Steele gGmbH

Zwei Säulen:
1. Der „Verein der Freunde und Förderer Hospiz Essen e.V.“
2. Die „Gemeinnützige GmbH“

 

01.07.1999

Zweiter Trauergesprächskreis.

 

26.08.1999

Besuch von Bundesjustizministerin Frau Prof Dr. Hertha Däubler-Gmelin.

 

April 2002

Erweiterung der ambulanten Hospizarbeit.
Einrichtung einer Stelle für die Palliativ Care Beratung.

 

2002

Beginn der regelmäßig 3 Mal im Jahr stattfindenden „Sonntagskonzerte im Hospiz“.
Junge Musiker, die durch „Yehudin Menuhin Live Music Now“ unterstützt werden, musizieren für die Hospizbewohner.

 

2003

Beginn des Baues einer: „Akademie für hospizliche Bildung und Kultur“.

 

2005

Eröffnung der „Dr. Paul und Dr. Sigrid vom Hofe-Stiftung“ als Stiftung für den Hospiz-Verein als Rechtträger und Erbe.

Neuer Vorstand des „Verein der Freunde und Förderer Hospiz Steele e.V.:

  • Pfarrer Günther Graßmann
  • Rechtsanwalt Wulf Carstensen
  • Steuerberaterin Anneliese Winterberg-Lehnert
  • Rechtsanwalt Sigmund Polutta

 

2006

Jubiläum „ 10 Jahre Hospiz Essen Steele“ unter dem Thema: „Im Fallen gehalten“.

„Akademie am Steeler Berg“ öffnet sich für Veranstaltungen aus dem Bereich des Gesundheitswesens.

 

2008

Dankesfeier für 12 Ehrenamtliche, die mehr als 10 Jahre tätig sind.

 

2009

Aufführung des Stückes „Glücksritter“ im Grillo-Theater.
Aus der Aktion „Glückliche Orte“ werden persönliche Glückserfahrungen im Hospiz aus der Sicht einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin und eines Hospizbewohners dargestellt.

 

04.07.2009

Jubiläum „20 Jahre Verein der Freunde und Förderer Hospiz Steele e.V.“
Thema: „Hoffnung heute“

Anzahl der Ehrenamtlichen: 61

 

01.08.2009

Gesetzesänderung zur Finanzierung der Hospizkosten:
Eigenanteil für Bewohner entfällt Krankenkasse und Pflegekasse übernehmen 90 Prozent der Kosten.
10 Prozent müssen durch Spenden des „Verein der Freunde und Förderer Hospiz Essen Steele e.V“ aufgebracht werden.

 

August 2009

HEN – Hospizinitiative Essen-Nord (seit 2005 als Initiative der evangelischen Kirche im Essener Norden) wird an das Hospiz Essen Steele angeschlossen.

 

21.06.2010

Eröffnung des „Trauercafé“ in der Akademie am Steeler Berg.
Es findet an jedem 3. Montag im Monat von 15.00 – 17.00 Uhr statt.

 

November 2010

„Konzert der Hoffnung“ in der Erlöserkirche.
Benefiz-Gala zugunsten des Hospiz Essen Steele.

 

08.09.2011

Neuer Vorstand des „Verein der Freunde und Förderer Hospiz Steele e.V.“:

  • Pfarrer Günther Graßmann
  • Rechtsanwalt Wulf Carstensen
  • Steuerberaterin Anneliese Winterberg-Lehnert
  • Wirtschaftsprüfer Walter Lehnert

 

15.10.2011

Konzert „Berührung“ - Meditation im Einklang mit Jazz.
Benefiz-Gala zugunsten des Hospiz Essen Steele in der Erlöserkirche.

 

November 2011

Festveranstaltung in der Akademie am Steeler Berg.
„Ich werde gestorben“ – Veränderung um Umgang mit dem Lebensende.
Vortrag von Prof. Dr. Dr. Reimer Gronemeyer.
Im Rahmen des „Europäisches Jahr des Ehrenamtes“:
Ehrung der Ehrenamtlichen des Hospiz Essen Steele durch Assessor Helmut Keus.

 

2012

Grundsanierung des Hospiz Essen Steele

 

2014

Neuer Vorstand des „Verein der Freunde und Förderer Hospiz Steele e.V.“:

  • Pfarrer Günther Graßmann
  • Rechtsanwalt Wulf Carstensen
  • Steuerberater Georg Peters

Jubiläum „25 Jahre Verein der Freunde und Förderer Hospiz Steele e.V.“.

Anzahl der Ehrenamtlichen: 76

 

2015

Fertigung eines Raucher-Glaspavillons.
Errichtung einer Sommerterrasse.
Neugestaltung des Hospiz-Gartengeländes.